Website Suche (Nach dem Absenden werden Sie zur Suchergebnisseite weitergeleitet.)

Wien Museum / Magazin

Hauptinhalt

Sebastiano Sing in der Startgalerie

Sebastiano Sing, Foto: Moritz Zangl

Sebastiano Sing in der Startgalerie

Are you ready for Disco?

An einer HIV-Infektion stirbt man in unseren Breitengraden dank moderner Therapiemöglichkeiten bekanntlich heute nicht mehr。 Man kann gesunde Kinder bekommen und wie jede/r andere Sex haben。 Trotzdem werden HIV-Betroffene immer noch diskriminiert – was oft schlimmer als die Krankheit selbst ist。 Der Performancekünstler Sebastiano Sing widmet sich dieser Thematik in einer Einzelausstellung in der Startgalerie。

Mehr zu: Sebastiano Sing in der Startgalerie
Richard Neutras Oyler House

Richard Neutra: Oyler House, Lone Pine, Kalifornien, 1959. Foto © David Schreyer

Richard Neutras Oyler House

„In eine universale Landschaft eingebettet”

Richard Neutras „Oyler House” zeigt exemplarisch, wie der Architekt mit sparsamen Mitteln offene, moderne Räume schuf, die in einen Dialog mit der sie umgebenden Landschaft treten. Ein Einblick anlässlich der bevorstehenden Neutra-Ausstellung im Wien Museum MUSA.

Mehr zu: Richard Neutras Oyler House
Archäologische Grabung am Matzleinsdorfer Platz

千旺彩票Das Gasthaus „Zum Auge Gottes“, um 1900, Foto: Wien Museum

Archäologische Grabung am Matzleinsdorfer Platz

Mehr zu: Archäologische Grabung am Matzleinsdorfer Platz

„Wahrzeichen des lustigen Wien“

Das Gasthaus „Zum Auge Gottes“ vor dem Linienwall war einst ein beliebter Treffpunkt an einer verkehrsreichen Schnittstelle. 1903 wurde es demoliert. Nun konnten bei Grabungen anlässlich des U-Bahn-Baues am Matzleinsdorfer Platz Mauerreste identifiziert werden.

Mehr zu: Archäologische Grabung am Matzleinsdorfer Platz
Ceija Stojka

Ceija Stojka: „Wo sind unsere Rom? Laaerberg 1938“, Öl auf Karton, 1995, Sammlung Wien Museum

Ceija Stojka

Wo sind unsere Rom?

Im Jahr 2014 kaufte das Wien Museum im Zuge der Vorbereitungen zur Ausstellung „Romane Thana。 Orte der Roma und Sinti“ 18 Ölgemälde und 5 Tuschzeichnungen der Künstlerin Ceija Stojka (1933 – 2013) an。 Seither besitzt das Museum den größten Bestand von Werken Stojkas in musealen Einrichtungen weltweit。

Mehr zu: Ceija Stojka
Entkernung Wien Museum Karlsplatz

Erdgeschoß Wien Museum Karlsplatz (ehemalige Dauerausstellung). Foto: Lisa Rastl

Entkernung Wien Museum Karlsplatz

Fast alles muss raus!

Das Wien Museum wird derzeit ratzeputz bis zu seiner Grundsubstanz „entkernt“。 Warum diese vorgezogene Baumaßnahme sinnvoll ist und wieviel Arbeit dahintersteckt, erklärt Heribert Fruhauf, Leiter des Facility Managements und Interne Services & Projektleitung Wien Museum Neu。

Mehr zu: Entkernung Wien Museum Karlsplatz
Transport von Museumsobjekten

Die Kunstwerke werden in den Lastwagen verladen - eine Präzisionsarbeit. Foto: Wien Museum

Transport von Museumsobjekten

Von Nagel zu Nagel

Wenn Kunstwerke und sonstige Museumsobjekte transportiert werden, bedeutet das viel Detailarbeit in Sachen Betreuung und Logistik. Ein Reisebericht des Gemäldes „Dame in Gelb“ von Japan nach Wien.

Mehr zu: Transport von Museumsobjekten
20. Todestag Margarete Schütte-Lihotzky

Franz Pfemfert: Porträt Margarete Schütte-Lihotzky, 1935; Universität für angewandte Kunst Wien, Kunstsammlung und Archiv, Nachlass Margarete Schütte-Lihotzky/Luzie Lahtinen-Stransky, Inv. Nr. F/136

20。 Todestag Margarete Schütte-Lihotzky

„Es gab genug für mich zu tun“

Mit einem „Abend für Margarete Schütte-Lihotzky“ erinnert das Wien Museum an Österreichs berühmteste Architektin, zwanzig Jahre nach ihrem Tod im Alter von 102 Jahren。 Wie war ihr Verhältnis zum Roten Wien, ihr Selbstverständnis als Frau und Architektin? Ein Gespräch mit den Schütte-Lihotzky-Expertinnen Bernadette Reinhold und Christine Zwingl。

Mehr zu: 20. Todestag Margarete Schütte-Lihotzky
Skisport in Wien

Sprungschanze am Himmelhof, 1954, Foto: hojos@1133。at

Schanzenrekord am Himmelhof!

Wo wurde der erste Skiklub der österreichisch-ungarischen Monarchie gegründet? In welcher Stadt gab es mehrere Sprungschanzen? Die wenigsten würden hier wohl zuerst an Wien denken. Und doch kann die Stadt auf eine für eine Metropole dieser Lage und Größe erstaunliche Tradition als Wintersportort zurückblicken.

Mehr zu: Skisport in Wien
波克棋牌 足彩胜负14场 一定牛彩票网 AG体育 澳门开元网站